Überprüfung des Sachkundestandes

Überprüfung des Sachkundestandes

 

Gemäß der DGUV V 23-Wach und Sicherungsdienste-, speziell des §18 abs.1 u. 2 i.v.m. der DA zum §18, hat der Unternehmer den Sachkundestand seiner Berufswaffenträger jährlich zu überprüfen und darüber Aufzeichnungen zu führen.

Diese Vorschrift soll unter anderem dazu dienen, dass erlerntes Fachwissen aufgefrischt und weiter vertieft wird.

Allerdings ist es nicht nur erforderlich, dass Berufswaffenträger ihren Sachkundestand regelmäßig überprüfen bzw. auffrischen, auch Sportschützen sollten regelmäßig die doch recht komplexe Thematik des Waffenrechtes, welche letztlich auch ständigen Novellierungen unterliegt, auffrischen.

Dies ist nicht nur die Pflicht eines jeden Inhabers einer waffenrechtlichen Erlaubnis, sondern auch zwingend erforderlich um rechtssicher Handeln zu können.

Jeder Sportschütze weist von Haus aus eine gewisse Affinität zu dieser Thematik auf, das ist auch überaus förderlich um in einer gemütlichen Runde unter gleichgesinnten zu Fachsimpeln und Erfahrungen sowie Meinungen austauschen zu können.

Sei es in Eigeninitiative oder in Gesellschaft, halten Sie sich auf dem Laufenden.

Besuchen Sie auch in Zukunft hierzu unseren Blog, Gesetzesänderungen und auch Urteile werden wir demnächst hier veröffentlichen und hoffen auf regen Meinungsaustausch.

 

Ihr Team von Waffensachkunde Niggemann…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.